11.04.2018

Trauer um Günter Mieth


Kreis Lippe. Das Spendenparlament Lippe trauert um Superintendent i.R. Günter Mieth, der am 26. März im Alter von 88 Jahren verstorben ist. 16 Jahre lang gehörte Günter Mieth dem Präsidium an und blieb dem Spendenparlament auch nach seinem Ausscheiden aus dem Vorsitz im Jahr 2014 als Mitglied weiterhin verbunden.

Günter Mieth hat sich mit großem Engagement für die Ziele des Spendenparlaments Lippe eingesetzt: Unterstützung von sozialen Maßnahmen gegen Armut, Arbeits- und Obdachlosigkeit und zur Integration von Benachteiligten. Die Parlamentssitzungen hat er mit großer Umsicht geleitet und das Anliegen des Spendenparlaments an vielen Stellen bekannt gemacht. Sein Wirken wird allen Beteiligten Ansporn sein, sich in seinem Sinn auch in Zukunft einzusetzen.

Superintendent i.R. Günter Mieth war mit Beginn seines Ruhestandes aus Zwickau nach Detmold gezogen und vielfältig ehrenamtlich tätig: so war er unter anderem auch Vorsitzender der Vereinigung emeritierter Pfarrerinnen und Pfarrer und ihrer Angehörigen. Günter Mieth war in der Notfallseelsorge aktiv, hat sich in die ökumenisch ausgerichteten Stadthallengespräche eingebracht und als Ruheständler jahrelang in Kirchengemeinden der Lippischen Landeskirche Gottesdienstvertretungen übernommen.

In Erinnerung bleiben vor allem Günter Mieths außerordentliches ehrenamtliches Engagement sowie darüber hinaus insbesondere seine sehr freundliche und den Menschen zugewandte Art.

Der Webauftritt des Spendenparlaments Lippe wurde durch



ermöglicht.
Spendenparlament Lippe:
Leopoldstrasse 27; 32756 Detmold; Telefon: 05231/976-650